Beteiligung

Kinder- und Jugendbeteiligung

Beteiligung und Demokratiebildung in Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe

Beteiligung von Kindern und Jugendlichen ist in der UN-Kinderrechtskonvention und im Kinder- und Jugendhilfegesetz rechtlich verankert. Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene sind in Entscheidungen und Prozesse, die ihr Leben bestimmen, einzubeziehen und ihre Mitgestaltung ist zu ermöglichen.

Insbesondere in den Hilfen zur Erziehung sind Beteiligungs- und Beschwerdemöglichkeiten für junge Menschen wesentliche Bausteine für einen wirksamen Kinderschutz und die Stärkung der Rechte der jungen Menschen. Darüber hinaus fördern sie über Gremien vor Ort wie beispielsweise Heimräte das Lernen des Umgangs mit demokratischen Entscheidungsprozessen. Sie ermöglichen somit wichtige Erfahrungen für die persönliche Entwicklung, fördern Demokratieverständnis und unterstützen das Gelingen der Erziehungshilfen.

 

Es gilt, Strukturen zu schaffen, die Beteiligung ermöglichen und fördern. Wichtig ist eine entsprechende Haltung und Kultur in den Einrichtungen, eine Sensibilisierung des Personals und Informationen über Rechte und Beteiligungsmöglichkeiten für die jungen Menschen.

Eine bedeutende Struktur zur Beteiligung haben die vier kirchlichen Wohlfahrtsverbände der Caritas und Diakonie in Baden-Württemberg bereits vor vielen Jahren geschaffen:  ein jährlich stattfindendes, überregionales, einrichtungsübergreifendes Kinder- und Jugendforum.

 

Dieses Beteiligungsformat unter der Federführung der Dachverbände ermöglicht Kindern und Jugendlichen aus Einrichtungen der Erziehungshilfen, sich in einer Art Fachtag zu selbstgewählten Themen auch ohne Erwachsene auszutauschen. Workshops von, mit und für junge Menschen stehen im Zentrum der Veranstaltung. Hier erhalten die Kinder und Jugendlichen wichtige Informationen und lernen Rahmenbedingungen in anderen Einrichtungen kennen.

Die im Ergebnis der Workshops formulierten Wünsche und Forderungen werden den Fachkräften und Leitungen in den Einrichtungen und politischen Entscheidungsträgern zur Verfügung gestellt und sollen als Impuls für Beteiligung vor Ort aufgegriffen werden, um die Beteiligungskultur wirksam, lebendig und aktuell zu halten.

 

Nächste Termine:

Caritas-Jugendforum
13. und 14. Juli 2021, jeweils 13:30 Uhr bis 17:00 Uhr online      

7. Juli 2022 in Pforzheim-Hohenwart
Kinder- und Jugendforum des Diakonischen Werks Württemberg

12. Oktober 2021 in Pforzheim-Hohenwart

Ansprechpartnerin zu diesem Thema:

Julia Zeilinger
Caritasverband der Diözese
Rottenburg-Stuttgart e.V.
zeilinger.j@caritas-dicsvrs.de

+49 711 2633-1454

Partizipationsprojekt

Vom 01.05.2014 bis 30.04.2017 führte die AGE in Zusammenarbeit mit dem Strukturhilfefonds der Diözese Rottenburg-Stuttgart ein großangelegtes Partizipationsprojekt durch. Dabei beteiligten sich 13 Einrichtungen. Ziel war es Partizipation als gelebte Alltagskultur zu entwickeln und zu fördern.
Die im Rahmen des Projektes entwickelten Strukturen leben auch heute noch in den Einrichtungen weiter. So beschäftigt sich auch das Forum Partizipation regelmäßig und stetig mit der Partizipation in den Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe.

Mehr zum Partizipationsprojekt sowie den Abschlussbericht finden Sie unter: www.age-partizipation.de

Die Caritas-Jugendforen

Foto: Thomas Maier, DiCV Freiburg

 

Für mehr Information bitte auf das Bild klicken.

Ansprechpartnerin zu diesem Thema:

Julia Zeilinger
Caritasverband der Diözese Rottenburg-Stuttgart e.V.
zeilinger.j(at)caritas-dicvrs[.]de

+49 711 2633-1454