Arbeitsgemeinschaft der Dienste und Einrichtungen für Erziehungshilfen in der Diözese Rottenburg-Stuttgart
Handlungstheorie

Die Handlungstheorie zur religionssensiblen Erziehung wurde vom Jugendpastoralinsitut ausführlich beschrieben.

Sie ist derzeit in zwei Büchern dokumentiert:

Religionssensible Erziehung

Religionssensible Erziehung -
Impulse aus dem Forschungsprojekt "Religion in der Jugendhilfe" (2005-2008)

herausgegeben von Martin Lechner und Angelika Gabriel
Reihe: Benediktbeurer Beiträge zu Jugendpastoral, Bd. 6 Format: DIN A 5, kartoniert, 228 S.
€ (D) 16,90 / € (A) 17,40 / sFr 30,90 ISBN 978-3-7698-1741-6

Die Autoren beschreiben eine neue Handlungstheorie für die religiöse Erziehung Jugendlicher, die nicht objektiv ausgerichtet ist, sondern bei der subjektiven Religion Jugendlicher ansetzt. Der Band dokumentiert die Studienergebnisse des Projekts "Religion in der Jugendhilfe." Er führt sie in theologischen und pädagogischen Grundsatzbeiträgen aus und berichtet von ersten Erfahrungen aus der Praxis religionssensibler Erziehung. Das Buch richtet sich an Religionspädagogen und Erzieher in stationären Einrichtungen der Jugendhilfe. Es unterstützt bei einer Erziehung, die der Religiosität aller Kinder und Jugendlichen gerecht zu werden versucht.

Werkbuch Religionssensible Erziehungshilfen

Unser Werkbuch enthält neben einigen Grundlagenartikeln u.a. von Prof. Lechner auch zahlreiche Praxisbeispiele zur Handlungstheorie sowie weiterführende Themen und Materialempfehlungen. Sie finden es hier.